Schneller, einfacher, kosteneffizienter - abtis Anwenderbericht

abtis bringt mit Quest VROOM seine virtuelle Infrastruktur auf Top-Speed, spart Kosten und bietet seinen Kunden neue Mehrwerte

IT-Systemhaus abtis hat als Pilot-Anwender die neue Quest VROOM-Lösung für sich und als Managed Service für seine Kunden im Einsatz und hat aktiv an der Weiterentwicklung mitgewirkt. Durch das einzigartige Set an Funktionalitäten in einer einzigen Lösung können aktiv Kosten gesenkt, Risiken minimiert und die Produktivität erhöht werden. 


Download
Quest VROOM Anwenderbericht ABTIS
Laden Sie sich den Anwenderbericht als PDF herunter.
Vroom case study_Abtis_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.3 MB

Gutes noch besser machen

abtis setzte bereits seit Jahren die Lösung Rapid Recovery von Quest ein, da es ihnen hauptsächlich um die Verfügbarkeit der Daten geht. So konnte abtis seine Systeme, Anwendungen und Daten ortsunabhängig sichern, egal ob es sich um physische, virtuelle oder Cloud-Ressourcen handelt. Während der Wiederherstellung können die Ressourcen auch weiterhin ganz ohne Beeinträchtigung der User genutzt werden. Mit der Zeit wurde die Umgebung jedoch so groß und komplex, dass trotz der Leistungsfähigkeit der Lösung die Übersichtlichkeit und Bedienfreundlichkeit litt. Eine zusätzliche Monitoring-Lösung bringt in diesem Fall zwar mehr Übersicht, aber mehrere parallel genutzte Lösungen bedeuten mehr Management-Aufwand. Es muss ständig zwischen ihnen hin und her gewechselt werden.

 

Die Lösung war das Upgrade auf Quest VROOM, das die Funktionen von Rapid Recovery durch vorausschauendes Monitoring und proaktives Management erweitert – in einer einzigen Lösung. Dieser Mix aus Funktionalitäten ist einzigartig im Markt und gewährt durch seine Unabhängigkeit von Plattform und Hypervisor wirklich umfassende Transparenz und Performanceoptimierung in der gesamten virtuellen Infrastruktur.

 

Die Implementierung selbst verlief schnell und einfach innerhalb kürzester Zeit. abtis hat seine komplette Infrastruktur an VROOM angebunden. Diese besteht aus 400 virtuellen Maschinen (VMs), fünf Clustern (Hyper-V & vSphere) und zehn Hosts an zwei physikalisch getrennten Standorten.

Schnell, schneller, VROOM

Durch die Einführung von Rapid Recovery allein konnte abtis die Wiederherstellungszeit beim Daten-Recovery bereits um etwa 90 Prozent reduzieren. Mit VROOM werden nun auch weitere Administrations-Aufgaben stark beschleunigt und optimiert.

 

In der übersichtlichen Bedienoberfläche kann abtis sofort den Status aller seiner VMs, oder der VMs, die für Kunden verwaltet werden, einsehen, ohne erst auf eine weitere Monitoring-Lösung zurückgreifen zu müssen. So kann direkt im Produktivsystem geprüft werden, welche VMs bereits gesichert sind und welche nicht, sowie die Verfügbarkeit der Daten. Werden potentielle Probleme erkannt, gibt VROOM Lösungsvorschläge und die Behebung kann direkt vom Administrator veranlasst werden. Das spart Zeit und Aufwand, die wiederum für wichtigere Aufgaben wie Ausbau und Erneuerung der Infrastruktur freisteht.

Über abtis

Datacenter, Cloud, Security oder Digitalisierung – alle reden darüber. Wir sind mitten drin!

Mit diesem Konzept ist die abtis GmbH einer der erfolgreichsten Dienstleister für die Themen Datacenter, Cloud & Security im Raum Süddeutschland und Microsoft Cloud Solution Provider des Jahres 2017 geworden. Wir erweitern stetig unsere Kompetenzgebiete und intensivieren die Zusammenarbeit mit unseren strategischen Partnern DELL EMC, Microsoft, Quest und VMware.

Mit einem Team von über 70 Experten an den Standorten Pforzheim, Göppingen, Freiburg und Ravensburg unterstützen wir unsere Kunden bei den täglichen Herausforderungen in der IT.

www.abtis.de


Quest VROOM

Quest VROOM ist die umfassende Lösung für das Verwalten, Optimieren und Schützen von virtuellen Umgebungen. Sie beschleunigt die Leistung der gesamten virtuellen Infrastruktur, ändert die Anwendungs-erfahrung für Benutzer und unterstützt sie bei der Steuerung von Lizenz- und Hardwarekosten. Dabei geht sie über die einfache Hyper-V und VMware Überwachung hinaus, indem sie die Ressourcen-verwendung maximiert und somit die virtuelle Anwendungs-leistung in hybriden Umge-bungen verbessert.

 


Optimierte Kosteneffizienz und punktgenaue Planung

Die innovativen Monitoring- und Management-Funktionen spielen auch eine große Rolle bei der kosteneffizienteren Nutzung und Planung der Infrastruktur. VROOM gewährt detaillierten Einblick in die Nutzung der VMs. Dadurch bekommen die Administratoren ein genaues Bild der Ressourcenauslastung und können damit zum einen Workloads optimal verteilen und zum anderen drohende Engpässe vermeiden.

 

abtis konnte dadurch sofort 20 Prozent Ressourcen einsparen. Dadurch entstanden drei entscheidende Vorteile:

  1. Als VMware-Provider bezahlt abtis eine monatliche Lizenz basierend auf dem vRAM-Verbrauch in der vSphere Kundenumgebung. Durch die Ressourcen-einsparung konnten diese Kosten gesenkt werden.
  2. Durch die freigewordenen Ressourcen können zukünftige Investitionen und Neuanschaffungen besser geplant und hinausgezögert werden.
  3. Werden Softwareversionen für bestimmte Aufgaben durch neue ersetzt, benötigen diese u.U. mehr RAM als die alte. Die freigewordenen Ressourcen können in diesem Fall für die neue Softwareversion eingesetzt werden ohne mehr RAM kaufen zu müssen.

„Durch die einzigartige Ver-bindung von Backup & Recovery mit Management und Monitoring hat Quest VROOM das Potential, die Lösungen großer Player wie VMware in den Unternehmen zu ersetzen. Es ist sehr viel mehr als nur die Summe seiner Einzelteile.“

- Thorsten Weimann, Geschäftsführer bei abtis


 Durch die optimale Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen und Hardware kann also bares Geld gespart werden, da unnötige Neuanschaffungen vermieden werden. Das laufende vorausschauende Monitoring von VROOM hilft abtis und seinen Kunden zudem dabei, potentielle Probleme in der Infrastruktur durch überlastete VMs und dergleichen frühzeitig zu erkennen und abzuwenden. So werden weitere Kosten durch Performance-Einbrüche und Ausfälle plattformübergreifend vermieden.

 

Bei der Planung virtueller Infrastrukturen setzt abtis auch auf die Übersicht von VROOM. Dies bringt einen ganz besonderen Mehrwert bezüglich Planbarkeit und Optimierung. Will ein Kunde eine physische Server-Umgebung virtualisieren, ist es für Administratoren sehr schwierig genau einzuschätzen, welche Ressourcen benötigt werden. Wie viele Hosts werden benötigt? Was muss zu welchem Zeitpunkt angeschafft werden? Mit VROOM kann abtis genau diese Voraussagen treffen und die optimale Migrationsrate empfehlen sowie punktgenaue Ressourcen- und Investitionsplanung machen. 


„VROOM bringt uns beim Management der VMs auf Ideen, auf die wir ohne die Lösung nicht so schnell gekommen wären. Damit können wir wiederum unseren Kunden in einem Managed Service-Modell ganz besondere Vorteile anbieten, die ohne VROOM in der Art, Geschwindigkeit und Qualität nicht möglich gewesen wären.“

- Thorsten Weimann, Geschäftsführer bei abtis



Bessere Bedienbarkeit und gleichbleibend hohe Qualität

Neben der Unterstützung bei der Planung bietet VROOM noch weitere Funktionen, die die Arbeit der Administratoren noch effizienter macht.

 

Die Management-Umgebung identifiziert herstellerunabhängig automatisch ungenutzte VMs und lässt die dynamische Zuweisung der Kapazitäten direkt innerhalb von VROOM zu. Dadurch ist die Kenntnis jeder Hersteller-Oberfläche nicht notwendig und die Administratoren können Virtualisierung zielführend einsetzen.

 

Auch die Unterstützung und einfache Handhabung hybrider Strukturen ist gesichert. Der Trend zu Cloudbasierten Workloads ist weiterhin stark, aber nicht alle sind für die Cloud geeignet. Daher setzt auch abtis auf eine Misch-Umgebung aus Microsoft Cloud und On Premise mit Hyper-V sowie vSphere, um für sich und seine Kunden immer die beste Performance zu gewährleisten. Da ist es praktisch, dass Azure zum Beispiel ganz einfach für eine bessere Planung skaliert und Workloads in und aus der Cloud migriert werden können. Denn nicht jede Last läuft in der Cloud zwangsläufig besser, sodass ein Rückzug auf On Premise in bestimmten Situationen notwendig wird. Ein Umzug mit Rapid Recovery ist einfach möglich.

 

Zu guter Letzt sind die Informationen, die VROOM aus den Umgebungen der Kunden von abtis liefert immer von gleichbleibend hoher Qualität. Die Administratoren vor Ort können unterschiedliches Know-how im effizienten Management virtueller Umgebungen besitzen. VROOM bietet hier eine nachvollziehbare Wissensplattform, auf deren Grundlage kontinuierlich zielführende Entscheidungen getroffen werden können.

Partnerschaft für beste Qualität

Wird VROOM in einer Umgebung eingesetzt, kann es eine Vielzahl an Informationen bereitstellen. Davon sind nicht immer alle relevant für die individuelle Umgebung bzw. Zielsetzung beim Kunden. Hier kommen kompetente Partner wie abtis ins Spiel, die durch ihre Kenntnis der Kunden und fachspezifische Erfahrung die optimale Implementierung ermöglichen. Um dem Kunden das zur Verfügung zu stellen, was er wirklich braucht, muss man wissen, was genau überwacht werden muss. Das richtige Monitoring und damit ein tiefes Verständnis der Systeme des Kunden sind also ein zentraler Faktor für den Mehrwert der Lösung. abtis besitzt dieses Verständnis und kann VROOM somit maßgeschneidert auf die Bedürfnisse des Anwenders einrichten und als Managed Service einsetzen.

 

Das Systemhaus war zudem eng bei der Entwicklung von VROOM eingebunden. Die neue Lösung wurde bereits im Dezember 2016 dort in Betrieb genommen und war somit schon früh auf den Prüfstein der Praxis. Daraus ergaben sich dann auch einige Verbesserungsverschläge hinsichtlich Funktionen, GUI usw. die sehr rasch in das Produkt oder in die unmittelbare Roadmap übernommen wurden. Auch diese enge Kooperation zwischen Hersteller und Anwender bzw. Service Provider und die Bereitschaft von Quest, die Erfahrungen und Empfehlungen von abtis in der Weiterentwicklung zu berücksichtigen, machen Quest VROOM zu der einzigartigen Lösung, die es ist.


„Die enge und rege Zusammenarbeit mit Quest führte dazu, dass unser Feedback zu Funktionen und Bedienung aus dem praktischen Einsatz beinahe sofort umgesetzt wurde. Auf uns wurde gehört und das hat sich sehr positiv auf das fertige Produkt ausgewirkt.“

- Thorsten Weimann, Geschäftsführer bei abtis


Kommentar schreiben

Kommentare: 0